Generation Selfie

Arm austrecken, lächeln – fertig ist das Selfie. Schnell noch einen Filter und einen Hashtag und ab auf Facebook, Instagram und Co. Ein Schwerpunkt-Thema rund um Social Media, Cybermobbing, Datenschutz und Medienerziehung
  • Faszination Social Media

    Warum sind Jugendliche so fasziniert von Facebook, YouTube und co? Und warum präsentieren sie sich so gern im Netz? Mit Claudia Lampert, Expertin im Bereich Medienpädagogik, gehen wir diesen Fragen auf den Grund

    Foto: Silke Weinsheimer | 2015/2
  • Ist Cybermobbing eine Straftat?

    Polizeioberkommissarin Claudia Felden beantwortet alle wichtigen Fragen

    Foto: Silke Weinsheimer | 2015/2
  • Daten sind die neue Währung

    Das „Internet to go“ ist unser ständiger Begleiter. Mobile internetfähige Geräte gehören längst zu unserem Alltag. Vor allem die junge Generation ist permanent online. Sollen oder dürfen Kinder das Internet nutzen?

    Autor: Joanna Schmölz | Foto: Silke Weinsheimer | 2015/2
  • „Nur Verbote können nicht beschützen“

    Katja Reim begleitet ihre achtjährige Tochter auf dem holprigen Weg durch die digitale Welt. So lernen die beiden viele Dinge gemeinsam. Auf ihrem Blog meincomputerkind schreibt sie darüber lustige und spannende Erfahrungsberichte

    Autor: Katja Reim | Foto: Silke Weinsheimer | 2015/2
  • Cybermobbing: Wie das Internet zum Alptraum wird

    Expertin Catarina Katzer im Interview

    Foto: Silke Weinsheimer | 2015/2
  • „The Limits of Control“ - Das digitale Tagebuch von Bloggerin Laura Werner

    Öffentliches Tagebuch oder Dauerwerbesendung? Mehr als 20.000 Personen lesen den Blog der Schülerin Laura Werner

    Foto: Lisa Johanna Thiele | 2015/2
  • Wachstumsschmerzen in der YouToube-Szene

    Auf den Videodays 2015 in Berlin im Mai feierte sich die YouTube-Szene zwei Tage lang selbst

    Autor & Foto: Silke Brandt | 2015/2
  • Wie können Sie Ihr Kind schützen?

    Bleiben Sie mit ihrem Kind auf Augenhöhe, beim Wissen über Chats, Apps, Games und Social Media

    Autor: Klicksafe | Foto: Silke Weinsheimer | 2015/2