Phorms Campus München - Natur hautnah: Überleben in der Wildnis

Ein besonderes Wintersportprojekt
Foto: Pixabay | 2017/1

Unter dem Motto „Weil du nicht ewig Kind sein wirst“ der Organisation „Out­ward Bound“ fand Ende Februar 2017 ein „Survival“-Wintersportprojekt für die Gymnasiasten der 8. Klassen des Phorms Campus München statt.

„Outward Bound“ bietet ein vielseitiges Programm im Bereich Erlebnispädagogik und Outdoortraining an. Diese besondere Art der Wintersportwoche wird schon seit mehreren Jahren für die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe auf dem Phorms Campus München orga­nisiert. „In diesem Alter ist bei den Schülern der Übergang vom Kind zum jungen Erwachsenen am deutlichsten zu spüren. Zudem kann man in diesem Alter durch solche Herausforderungen sehr gut in die Köpfe der jungen Erwachsenen gelangen, sie nachhaltig prägen, Mobbing vorbeugen und den Erfahrungsschatz der Jugendlichen erweitern“, sagt Sören Leh­mann, Gymnasiallehrer für Sport und Deutsch am Phorms Campus München. Bei der diesjährigen Fahrt konnten 34 Schülerinnen und Schüler im Klein­walsertal in Österreich ihr Können im Bereich Alpin verbessern. Je nach Fahrniveau planten sie eigenständig eine Skitour, bei der sie Si­cher­heits­aus­rüstung, Route und Versorgung selbst organi­sieren mussten. „Die Art und Weise der sportlichen Aktivitäten war definitiv anders als im Urlaub. Wir mussten viel stärker auf andere achten und wurden aus der eigenen Komfortzone gerissen“, sagt die 14-jährige Mila aus der 8. Klasse. Normalerweise übernachten die Schüler auf der bewirtschafteten Schwarzwasserhütte und fahren am Folgetag durchs Gelände wieder ab.

In diesem Jahr konnte nur eine Ein-Tagestour gemacht werden, da die Hütte einen Wasserschaden hatte. Daher wurde den sehr guten Skifahrern zusätzlich eine Übernachtungstour mit Langlaufskiern zur nicht bewirtschafteten Außerwaldhütte angeboten. Dabei mussten sich die Ju­gendlichen bereits vor der Anfahrt um alles selber kümmern: von der Planung des Proviants über die Versorgung bis hin zum Holzhacken. Ohne Strom und fließendes Wasser auszukommen sei dabei eine weitere Herausforderung gewesen. Während der gesamten Zeit sind die Lehrer und Guides zwar dabei, greifen jedoch nur im Notfall ein, „was noch nie not­wendig war, aber für uns äußerst schwierig ist“, so Sören Leh­mann. Besonders anstrengend sei vor allem die Skitour gewesen, da die Wetterverhältnisse nicht optimal waren. „Wir mussten einen Fluss in Skischuhen überqueren. Ein Gruppenmitglied ist dabei hineingefallen und es lag an uns, richtig zu reagieren, da ein ,Bad‘ im Winter mitten in den Bergen durchaus problematisch sein kann“, sagt die 14-jährige Pauline. Doch genau solche Situationen machen die Wintersportwoche für die Schüler der 8. Klassen zu einem ganz besonderen Ereignis. Das bestätigt auch Mila: „Ich würde die Fahrt jederzeit und auf jeden Fall empfehlen, da es sehr viel Freude gemacht hat und wir als Gemeinschaft noch stärker zu­sammen­gewachsen sind.“

+++

CELEBRATING 10 YEARS!

Auch der Phorms Campus München in Bogenhausen feiert 2017 sein zehnjähriges Gründungsjubiläum. Mehr zu der Entstehung der Schule und den Feierlichkeiten erfahren Sie in unserer nächsten Ausgabe.

Lesen Sie jetzt :

Phorms im Ohr

Im Museum Brandhorst kann man den Stimmen von elf Schülerinnen und Schülern des Phorms Campus München lauschen
2015/2
Foto: Sabrina Hohmann