MINT – Tipps und Links

Hier gibt’s Tipps und Links für Orte, an denen Kinder ihren Forscher- und Entdeckerdrang ausleben können
Foto: Silke Weinsheimer | 2013/2

Berlin: Ein Raumschiff steuern kann man im Orbitall im FEZ in Berlin, jedenfalls virtuell. Zu­sammen mit dem Deutschen Luft- und Raum­fahrtzentrum kann man im Orbitall alles rund um die Raumfahrt erleben, erforschen und aus­probieren. In der Trainingshalle ein Training für die Schwerelosigkeit absolvieren, im Kontroll­zentrum den Flug überwachen und vieles mehr. Es gibt auch einen Spaceclub mit regelmäßigen spannenden Veranstaltungen wie dem Besuch eines Astronauten. Der spaceclub_berlin trifft sich während der Schulzeit jede zweite Woche, jeweils donnerstags von 16-18 Uhr.

Infos unter: www.spaceclub-berlin.de

Berlin: Tüfteln und basteln kann man in den Lern- und Erfinderwerkstätten. Hier wird tech­nischer und naturwissenschaftlicher Kompe­tenzerwerb für Kinder und Jugendliche geboten. Phantasie, Geschicklichkeit, Freude am Experi­mentieren und Kreativität sind gefragt. Kleine Forscherinnen und Forscher ab 6 Jahren treffen sich jeden Dienstag- und Mittwochnachmittag in der Tüftelwerkstatt. Hier können sie nach Lust und Laune bauen, erfinden und experimentie­ren. Es entstehen Klanginstrumente, verrückte Fahrzeuge, fantasievolle Flugmobile und vieles mehr.

Alles unter: www.lern-erfinderwerkstaetten.de

München: Roboter bauen können Kinder ab 10 Jahren im TUMLab im Deutschen Museum in München. Die Kurse werden von Studierenden und Wissenschaftlern der Technischen Univer­sität München betreut. Die Teilnehmer sollen selbst aktiv sein und so Wissenschaft zum An­fassen erleben. Angeboten werden zum Beispiel Robotik- und Astronomiekurse.

Alle Infos unter: www.tumlab.edu.tum.de

Hamburg: Flugzeug fliegen kann man im Flug­simulator des DLR_School_Lab, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Studenten der Technischen Universität Hamburg Harburg leiten die Schüler an. Außerdem gibt es viele an­dere Dinge rund um die Luft- und Raumfahrt zu entdecken. Es ist auch möglich eine Projektwo­che im DLR_School_Lab zu verbringen.

Infos unter: www.dlr.de/schoollab

Frankfurt: Selbst experimentieren ist im Experiminta, dem Science Center Frankfurt, mög­lich. Die Mitmach-Ausstellung mit Experimen­tierstationen aus den MINT-Bereichen Mathe­matik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik lädt zum Ausprobieren ein.

Alle Infos unter: http://www.experiminta.de

Karlsruhe: Verrückte Projekte wie den Fami­lien-Roboter-Sonntag gibt es im Zentrum für Kunst und Medientechnologie. Der Roboter muss viele Hindernisse überwinden. Gemein­sam baut die ganze Familie einen intelligenten Roboter. Mit Hilfe der Sensoren wird der Robo­ter so exakt programmiert, dass er den Anwei­sungen folgt. Regelmäßig finden im ZKM Work­shops für Kinder, Jugendliche und Familien zu Themen aus Kunst und Technik statt.

Das ganze Programm unter: www.zkm.de

Lesen Sie jetzt :

Koedukation: Zusammen oder getrennt?

Sollten Jungen und Mädchen zusammen im Physikunterricht lernen?
2013/2
Autor: Hannelore Faulstich-Wieland & Heinz-Peter Meidinger | Foto: Silke Weinsheimer